Worum es auf dieser Webseite geht:


Haben Sie Haarprobleme?

Machen Sie sich ernsthaft Sorgen?
- weil Sie fettige, spröde oder trockene Haare haben;
- wegen enorm vielen Schuppen;
- weil die Kopfhaut ständig juckt;
- wegen übermäßigem Haarausfall;
- wegen anderen, nicht eindeutig definierbaren Schwierigkeiten?

Mit den unten im Einzelnen beschriebenen Empfehlungen haben Sie leichtere Haarprobleme wahrscheinlich recht schnell im Griff. Alles andere gehört in professionelle Hände, Dermatologie oder Hausarzt.
4 praxiserprobte Empfehlungen
um einigen beliebig ausgewählte Sorgen rasch zu begegnen
1. Trockene Haare können mit einer intensiven Haarkur behandelt werden. Fettige Haare sollten mit einem milden Shampoo (fast) täglich gewaschen werden. Ein kluger Frisör gibt dazu gerne professionellen Rat und kennt die richtigen Pflegeprodukte.
2. Starke Schuppenbildung und Kopfhautirritationen können viele verschiedene Ursachen haben. Weil nicht jedes Mittel bei jedem Menschen gleich wirkt, muss man verschiedenes ausprobieren und so herausfinden, welche wirksam und gleichzeitig schonend sind.
Ein Hausmittel mit sehr guter Wirkung: Ab und zu Olivenöl in die Kopfhaut einmassieren und nach etwa 30 Minuten wieder auswaschen. Das kann helfen die Kopfhaut zu beruhigen und die Schuppenbildung einzudämmen. Auch ein paar Tropfen Teebaumöl im Shampoo hilft gegen juckende Kopfhaut und Schuppen.

3. Bei Haarausfall wird grob gesprochen zwischen stressbedingtem und anlagebedingtem Haarausfall unterschieden. Dementsprechend unterschiedlich sind auch die gewählten Gegenmaßnahmen.

4. Ein paar Haare in Kamm oder Bürste sind kein Grund zur Sorge. Die Grenze zum ernst zu nehmendem Haarausfall ist aber fließend. Wenn sehr oft nach dem Haare waschen oder dem ausbürsten viele Haare im Waschbecken liegen bleiben ist der Gang zum Hautarzt angesagt, wie übrigens auch bei allen anderen, nicht eindeuten Haarproblemen. Sein Entscheid, welche Mittel zum Einsatz kommen sollen, muss man ernst nehmen und befolgen. Bitte nicht zuwarten.

Übermässiger Haarausfall


Akkuter Haarausfall kann zu einem psychischen Problem werden.
Es gibt viele verschiedene Ursachen für

übermässigen Haarausfall

. Wahrscheinlich mit ein Grund für Haarausfall können - so abstrus es sich anhört - auch gewisse Haarpflegeprodukte - unter anderem Shampoos - sein, die Ihrer Kopfhaut und Ihrem Haar nicht zuträglich sind. Überprüfen Sie diesen Punkt zuerst und verwenden Sie nur Produkte, die auf den jeweiligen Haartyp (trockenes oder fettiges oder sehr dünnes oder dickes Haar) angepaßt sind. Oft hilft auch schon der Verzicht auf chemische Haarprodukte und auf Produkte mit natürlichen Ingredienzen umsteigen.

Wie aber erkennen wir einen langsam einsetzenden

Haarausfall

?
Lassen Sie sich von den Experten von SVENSON beraten. Wenn Ihnen auffält, dass öfters mehr als nur drei oder vier Haare im Waschbecken liegen bleiben, dann: Alarmglocke!
Retten Sie Ihr Haar solange das noch möglich ist und folgen Sie den Erläuterungen auf der Webseite von Svenson.
Verschiedene Verfahren der Haarbehandlungen sollten auch bei einigen Problemen wieder Mut zu Lösungen machen können. Nicht zuletzt auch durch Informationen über Haartransplantationen als eher letzte, überzeugende Lösung. Aber auch zum Vorbeugen von Haarausfall hat man gute Tipps für Sie bereit.

Zielführende Hinweise zur

Haarpflege für Männer

bietet unter anderen, die Webseite von

Kerastase


Nachschauen -  Sich informieren -  Retten Sie Ihr Haar früh genug!

Bei vielen Männern nimmt mit den Jahren nicht nur die Haarpracht ab sondern leider gleichzeitig oft auch das Selbstvertrauen.
Weil man(n) glaubt, mit weniger oder sogar ohne Kopfhaare nicht mehr vorteilhaft auszusehen.
Diese Sichtweise kann sogar zu einem psychischen Problem werden.

Das kann soweit gehen, dass sich einige die letzten verbliebenen 15-20 Haare (Länge ca. 25 cm!) quer über den Schädel kleben!   Sieht nicht wirklich toll aus! Oder?
Zur Zeit wird diese Situation glücklicherweise durch die bewusst sich "glatzkahl" rasierenden Männer korrigiert und kann zur Nachahmung wärmstens durch Betroffene führen.

"Schauma For Men Shampoo mit Hopfen schenkt Ihrem Haar
die ganze Kraft und Fülle, die es braucht."

So lautet die Werbung. Das speziell auf Männerhaar abgestimmte Shampoo soll die Kopfhaut schonen und dem Haar zusätzliche Kraft, Glanz und Fülle verleihen.

Viele von uns sind mit diesem Shampoo gross geworden und haben immer noch viel kräftiges Haar.

Ob dies dem Shampoo zu verdanken ist, kann man nicht ohne weiteres konstatieren. Doch, wer kennt Schauma nicht!!

Immerhin gibt es diesen Markennamen schon seit 1949. Und wie nicht anders zu erwarten von einer berühmten Marke, gibt es auch
ein spezielles

Schauma für den Mann

Achtung Notfall!


Wenn Sie akut, ernste Probleme mit ausfallenden Haaren haben,
empfehlen wir, unverzüglich die Informationen der speziell auf die Behandlung von Haarausfall bei Männern ausgerichteten Webseiten
zu konsultieren:
 

Tipps-bei-Haarausfall


Haarausfallhilfe-bei-Männern


onmeda/Themenspecial/Haarausfall


Sprechzimmer/Haarausfall



Vielleicht ist dies ein erster Schritt zur Lösung Ihrer Probleme.
Wenn die gewünschte Wirkung aber ausbleibt, sollte unbedingt und sehr bald ein Gespräch mit Ihrem Hautarzt erfolgen.


Nützliche Direktlinks auf weiterführende Websites



Haarpflege Produkte für Herren

 www.haar-shop.ch


Alles über Haare und Frisuren  

Hairweb.de


 
Svenson - Der Haarspezialist  

www.svenson.de


Haarpflege für Männer  

de.hairfinder.com


Männerhaar färben  

www.schwarzkopf.de


Haarpflege für Männer  

www.hair-shop.com


Produkte gegen Haarausfall

shop.zurrose.ch


Haarpflege Naturkosmetik   

www.bio-naturel.de


 
Frisurentrends: Männerfrisuren 2021  

www.menshealth.de


Mittel gegen Haarausfall   

zentrum-der-gesundheit.de

Aktualisiert: 27.12.2021
 
Startseite
 
Sitemap
 
Impressum
 

GESICHT

 

KÖRPER

 

DUFTNOTEN

 

ANTI-AGING

 

STARTSEITE

 

HAARE

 

Haarprobleme beim Mann früh erkennen und nachhaltig beheben

 

Gesundes Haar mit dem

richtigen Shampoo


Auswählen bei

shampoo.ch



Die Herren Top Produkte
sich informieren und bestellen bei

Douglas.ch

Was tun bei starker Schuppenbildung?

Unsere Empfehlungen aus dem Alltag
 

Bewährte Hausmittel:
Haare waschen mit Rosmarinöl oder einem Aufguss aus Rosmarinblättern;

Eine Mischung aus Olivenöl und Rosmarinöl sanft in die Kopfhaut einmassieren, längere Zeit einwirken lassen und gut ausspülen;

Bei trockener, juckender Kopfhaut die Haare nur zweimal pro Woche mit mildem Shampoo waschen und ohne föhnen trocknen lassen;
Kokosöl, Mandelöl, Olivenöl helfen der Kopfhaut zum Vorbeugen der Schuppenbildung; Vorsicht mit scharfen Kämmen oder Bürsten;

Bei fettiger Kopfhaut Haare mit Anti- Schuppen-Shampoo waschen, sich durch Apotheke beraten lassen;

Aspirin hilft gegen Kopfschmerzen aber auch gegen Schuppen!
Zwei Tabletten zu Pulver zerbröseln und mit dem normalen Shampoo mischen, leicht einmassieren und nach 2-3 Minuten ausspülen und alles gut auswaschen;
Neugierig geworden? Ausprobieren!

Stylingprodukte, Gel usw. absetzen und Schuppenbildung beobachten;

Wenn alles nicht hilft, kann vielleicht eine Pilzinfektion vorliegen. Wenn nichts richtig hilft sollten Sie unbedingt einen Dermatologen konsultieren.

Optimale Haarpflege

Produkte gegen Haarausfall


 
Informieren Sie sich
beim Spezialisten für Männerpflege

Schwarzkopf

.ch

Bildschirmfoto_2021-08-17_um_14.17.00
Bildschirmfoto_2021-08-17_um_14.12.36
Tipps zur Haarpflege im Alltag
 
Haarprobleme bei Männern
 
graue Haare kaschieren
 
Männer Haare selber tönen