Ihre Fragen - Unsere Antworten zur richtigen Pflege der Körperhaut:



Welches Duschgel soll ich wählen
   bei trockener Haut?

Ist bei einem Vollbad ein Badezusatz
mit Hautpflegeöl zu empfehlen?

Was tut meiner individuellen Körperhaut
generell gut?

Was sollten Männer bei der Körperpflege
eher vermeiden?

Antwort 1 zur Frage:

Was ist besser für die Körperhaut der Männer?
Es kommt darauf an. Im Sommer und generell an wirklich warmen Tagen möchten viele Männer eine kalte Dusche genießen. Am besten für die Körperhaut der Männer ist eine Wassertemperatur halbwegs zwischen lauwarm und kalt. Wirklich eiskaltes Wasser dagegen regt den Körper an Wärme zu produzieren. Anstatt länger kühl zu bleiben tritt der gegenteilige Effekt ein, weil der Körper versucht die Temperatur wieder auszugleichen. Rasch wird einem wieder sehr warm bis heiss und man schwitzt sogar wieder. Nicht zu vernachlässigen ist auch, dass mit eiskaltem Wasser auch unser Kreislauf stark belastet wird. Vor allem für ältere Männer ist dies eine Überlegung wert. Deshalb, am Besten für die Körperhaut der Männer ist es, mit leicht kühlen Wasser zu duschen und nur kurz
aber dafür öfters.
Ein Bad zu Hause ist für die meisten Männer im Sommer kaum ein Thema. Baden im Meer oder im Schwimmbad dagegen ist klar umso verlockender. Empfehlung: Nach einem Bad im Meer oder im Schwimmbad unbedingt gründlich duschen.
Allein schon aus hygienischen Gründen

Mit dem Duschgel sparsam umgehen. Am geeignetsten zum öfter Duschen ist auch für Männer eine milde, pH-neutrale und
nicht parfumierte Flüssigseife. Dagegen ist gewöhnliche Seife nur bedingt zu empfehlen weil die
Körperhaut damit leichter ausgetrocknet wird.
Eine empfindliche Haut möchte in dieser sehr warmen Zeit auch nur sehr selten ein Peeling ertragen müssen.

Im allgemeinen gilt: Duschen ist prinzipiell bekömmlicher für die Körperhaut.
Bei sehr trockener Haut kann allerdings schon die tägliche Dusche zu viel des Guten sein. Also gern auch mal eine Dusche auslassen und sich einfach waschen. Und ansonsten eher lauwarm duschen oder kurz abbrausen – so wird der Haut weniger Feuchtigkeit entzogen.
Für trockene Haut eher ein Duschgel benutzen. Weitere Informationen dazu auf der Navigationsseite Körperpflege für Männer

Antwort 2 zur Frage:


Was sollten Männer bei der Körperpflege vermeiden?

Nicht nur für die Sportler unter uns, sollte die tägliche Dusche eine Selbstverständlichkeit sein. Duschen reinigt, pflegt, belebt. Vor allem Wechselduschen machen munter und straffen die Haut.

Man sollte mit warmem aber nicht heissem Wasser beginnen, mit kühlem aufhören, abwechselnd zwei- bis dreimal.

Dass häufiges Duschen die Haut austrocknet, stimmt wie bereits gesagt nur bedingt. Aber, sehr warm duschen ist der  Körperhaut ebenso wenig zuträglich wie zu warmes Badwasser.
Wobei auch da, nicht einmal in erster Linie das zu warme Wasser schadet, sondern eher zu viel Seife und falsch gewählte Reinigungsprodukte. Eine hohe Wassertemperatur kann jedoch in beiden Fällen den Säureschutzmantel der Körperhaut auf Dauer schwächen.

Antwort 3 zur Frage:


Was tut meiner Körperhaut gut?

Es kommt sehr auf Ihren Hauttyp an. Trocken? Fettig? Oder?
Und für Entspannung sorgt ein Duschgel/Badezusatz mit dem beruhigenden Duft und der Wirkung von Lavendel.
Im Gegensatz dazu vermag Sanddorn Duschgel in der Dusche seine Wirkung zur Vitalisierung der Haut entfalten.

Und dann kann auch ein Bad mit einem grosszügigen Spritzer eines beruhigenden Zusatzes eine höchst lustvolle und - körperlich sowie mental - entspannende Sache sein. Vorausgesetzt das Wasser ist nicht zu warm.

Damit aber bei längerem Verweilen in Dusche oder Bad die Körperhaut der Männer nicht zuviel Feuchtigkeit verliert oder gar austrocknet, sollten Sie Ihren Körper nach dem duschen
oder baden grosszügig mit einer hochwertigen Körperlotion pflegen.

Antwort 4 zur Frage:


Welches Vorgehen ist das beste für die tägliche Körperreinigung?

Ob duschen oder baden; Männer benutzen im Sommer wie im Winter ein wirklich mildes Produkt zur Körperreinigung und vor allem da, wo es wirklich sein muss (an Schweisspunkten wie Achseln, Intimbereich, Füsse) und spülen dann gründlich ab.

Ein Segen für eine strapazierte Körperhaut der Männer ist die Verwendung eines Waschlappens! Der kommt ohne Zusätze aus, ist sanft zur Körperhaut und reinigt dennoch gründlich.
Auch den Bauchnabel reinigen. Wird oft einfach vergessen!

Antwort 5 zur Frage:


Welche Körperpflege Produkte sollte ich anwenden?

Ein Deo ist sicher kein Ersatz für eine Dusche, aber.........besser als gar nichts, wenn einmal leider keine Zeit blieb für eine gemütliche Dusche.

Zu den wichtigsten Körperpflegeprodukten der Männer zählt deshalb ein Deodorant, ein milder Hautreiniger (einem Reinigungschaum oder einem Gesichts-Peeling) sowie eine feuchtigkeitsspendende Körperlotion und je nach Geschmack ausgesuchte, dezente und zur Persönlichkeit passende Düfte. Eine grosse Anzahl Deodorants hat die Website von Douglas.de zum Anschauen und kaufen im Angebot.

Antwort 7 zur Frage:


Und was noch?

Nicht ein Entweder-Oder sondern ein UND ist die richtige Antwort!

Für die tägliche, sanfte Pflege der Körperhaut der Männer und der Haare hält Kneipp ein mildes und dennoch wirkungsvolles Produkt mit dem Duft von Lemongras und Grüntee für die normale bis sensible Männer Körperhaut bereit. Wir empfehlen: Ausprobieren

Informieren Sie sich darüber bei
Kneipp-Schweiz  oder Kneipp-Deutschland

Antwort 6 zur Frage:


Duschen oder Baden?

Duschen und Baden ist heute für gepflegte Männer so selbstverständlich wie für die meisten das (fast) tägliche Rasieren und die Verwendung von einem passenden Deo

Auch NIVEA hat für Sie ein paar Dusch-Tipps bereit, die sich gewaschen haben!

Haben Sie gewusst: Anders als in Mittel- und Westeuropa
war im Orient schon vor Jahrhunderten die Kultur der Körperpflege in ausgedehnten Badeanlagen bereits hoch entwickelt. In Sauna und Spa lässt sich herrlich entspannt plaudern.
Erst im 7. Jahrhundert wurde die Seife erfunden. Während einerseits das Fernhalten von Krankheiten bei der Körperpflege im Vordergrund stand, wird dem Fernhalten von unangenehmen und vor allem den unangemessen starken Körpergerüchen heute gross Rechnung getragen. Deshalb ist wahrscheinlich die kurze, tägliche Dusche am vorteilhaftesten

Körpereigene Gerüche sind jedoch natürlich, sollten aber nicht dominieren und schon gar nicht penetrant sein.
Man sollte den Mann nicht schon riechen bevor man ihn sieht!


Benutzen Sie diesen direkten Link zur Webseite von

WELEDA


und schauen Sie sich das wunderschöne Farbenspiel der Düfte an und "riechen" Sie das Ergebnis!

Aktualisiert: 03.01.2022
 
Startseite
 
Sitemap
 
Impressum
 

Duschen oder Baden - Was ist besser für die eigene Körperhaut?

 
Diese tägliche Dusche eine Wohltat

GESICHT

 

KÖRPER

 

DUFTNOTEN

 

ANTI-AGING

 

STARTSEITE

 

HAARE

 
Optimale Pflege der Körperhaut
Die wichtigsten Themen
 
Duschen oder Baden

was ist besser?
 
Pflegeroutine überprüfen
 
Körperhauttyp ermitteln
 
Bildschirmfoto_2021-08-17_um_14.17.00
Bildschirmfoto_2021-08-17_um_14.12.36

7 Antworten für Männer die ihre Körperhaut perfekt pflegen wollen